RVV Equus e.V.
RVV Equus e.V.

Equus von Anfang an...

 

1993

Sabine Ender, Marlies Quindau und Petra Us gründeten die Voltigiergruppe EQUUS (lateinisch das Pferd). Das geschah damals mehr oder weniger aus der Not heraus, weil ihre drei pferdebegeisterten Kinder unbedingt voltigieren wollten.
Wir kauften zwei Pferde "Danko" und "Meistro" und all das, was man so zum Voltigieren braucht. Wir absolvierten Longier-Kurse, lasen jede Menge Fachbücher und begannen schließlich mit ca. 10 Kindern in Neukirchen-Vluyn, wo wir auch drei Jahre blieben. Leider verloren wir in dieser Zeit nach einer Kolik unseren "Danko". Kurze Zeit später gesellte sich aber "Rosario", genannt Riko, zu unserer Familie.

 

1996

Dann zogen wir nach Kamp-Lintfort, weil der neue Pächter unsere Trainingszeiten nicht übernehmen wollte.
In Kamp-Lintfort waren schon 40 Kinder in unserer Voltigiergruppe und unsere Pferdefamilie wuchs außerdem noch um "Cavalina" - deren Kauf übrigens nur möglich war, weil unsere Voltis einen Sponsorenlauf durchführten - und um "Artax".


2005

Wir fanden ein wunderbares neues Zuhause bei der Familie Volmer in Sevelen, wo es unseren Voltis und unseren Pferden fantastisch ging. Zwei große Hallen boten optimale Trainingsbedingungen und große, luftige Ställe sowie tägliche Weidegänge waren wunderbar für unsere Pferde. UND: Wir sind ein eigenständiger gemeinnütziger Verein geworden - der Reit- und Voltigierverein Equus e. V.. Außerdem ist unsere Pferdefamilie um "Merlin" erweitert worden.

Unsere Voltigiergruppe hat mittlerweile über 70 Kinder und ist im Laufe der Zeit auch sehr erfolgreich geworden. Immerhin standen wir am Jahresende 2005 auf dem 8. Platz des Voltigier-Cup von insgesamt 47 Vereinen.

Unsere Gruppen sind integrativ und viele unserer Trainer sind selbst Voltis in unseren Leistungsgruppen und betreuen eigenständig ihre Volti-Zwerge und stellen sie auch auf Turnieren vor.

Nachdem uns die Familie Quindau noch in Neukirchen-Vluyn verlassen hat und auch Petra Us aus familiären Gründen heute nicht mehr aktiv mitarbeiten kann, uns aber dennoch eine stille Teilhaberin und gute Freundin geblieben ist - ist Sabine Ender, die dritte Mitgründerin, nun noch übrig geblieben.


2006

Nach einem guten Start ins neue Jahr, einem Lehrgang mit Annegret Abbing und den ersten Erfolgen auf den ersten Turnieren, mussten wir uns leider von unserem guten Freund und jahrelangem Partner "Meistro" trennen. Er konnte gegen seine Krankheit nicht mehr ankämpfen und verstarb am 4. Mai. Er war unser bestes Schrittpferd und wir werden ihn sehr vermissen.

Da wir unseren lieben "Riko" den Leistungssport nicht mehr zumuten wollten, begannen wir uns nach einem neuen Pferd für die erste Mannschaft umzusehen. Nach langer und anstrengender Suche fanden wir endlich unseren "Erich Remarque", kurz "Ernie" und auch wenn er nicht der Einfachste war, klappte alles sehr gut.

Und außerdem konnten wir uns in diesem Jahr im Rheinischen Voltigier-Cup auf den zweiten Platz hocharbeiten!


2007

Der Jahresanfang wurde von "Artax" erster Kolik und der damit verbundenen OP in einer Pferdeklinik überschattet. Er erholte sich zwar sehr gut, verstarb aber leider am 22. Juli an einer zweiten, schweren Kolik.

Außerdem mussten wir uns dann mal wieder nach einer neuen Unterkunft für alle Pferde und Voltis umsehen. Nach einiger Suche fanden wir unser schönes neues Zuhause bei Familie Theißen in Hoerstgen, wo sich alle sehr wohl fühlten.

Unsere Pferdefamilie wuchs im Laufe des Jahres nochmal um zwei Pferde. Einmal unser "Turtock", der für die zweite Mannschaft eingesetzt wurde und der Haflinger "Niko", der unsere Schrittgruppen übernommen hat.

Im Rheinischen Voltigier-Cup belegten wir dieses Jahr wieder den zweiten Platz!

 

2008

Auch in diesem Jahr sind wir umgezogen, aber es kann davon ausgegangen werden, dass wir so schnell nicht mehr umziehen werden :-). Unsere Heimat ist jetzt der Andenhof und es gibt hier nichts auszusetzen. Auch die Pferde fühlen sich wohl auf ihren wesentlich größeren Wiesen, die sogar im Winter Platz zum Toben bieten. 

Die erste Mannschaft konnte sich am Ende der Saison eine Leistungsklasse nach oben arbeiten und erreichte sogar die erste S Note. 

 

2009

Tatsächlich hat die erste Mannschaft gleich zu Beginn der Saison den Aufstieg in die Leistungsklasse S geschafft und konnte sich als S-Team bei den Rheinischen Meisterschaften beweisen. Außerdem gelang der unbeschreibliche Sieg des M-Team-Cups und Lisa konnte an der Deutschen Jugendmeisterschaft in München teilnehmen.

Unsere Volti-Herde ist außerdem um ein weiteres Pferd gewachsen und wird jetzt richtig bunt ;-). Adiamo, ein Schimmel, hat sich schon auf ersten Gruppentreffen gut präsentieren können.

Nachwuchs gab es dieses Jahr noch mehr: Mathilda, Christinas Tochter, wurde geboren.



2010

Gestartet sind mit unserem allerersten Holzpferdturnier im Februar. Dank der Gemeinde Rheurdt, unsere neue Heimat Saelhuysen ist nämlich nur ein kleiner Ortsteil, durften wir zwei Tage lang die Turnhalle nutzen und unser Holzpferdturnier bei angenehmen Temperaturen, vielen Startern und vielen tollen Leistungen durchführen.

Eine gute Möglichkeit für uns und für viele andere, das erste Mal nach der Winterpause, die neue Kür den Richtern vorzustellen und bewertet zu bekommen.

Freud und Leid liegen eng bei einander, Christina musste während des CVI Ermelo auf dem schnellsten Weg nach Hause gebracht werden und wurde an einem akuten Bandscheibenvorfall operiert. Dank Kisten Graf und Lars Hansen konnten aber sowohl das Team als auch Lisa weiter starten, Voltigieren ist halt ein besonderer Sport.

Im Juni machte Mathilda ihre ersten eigenen Erfahrungen auf dem Rücken der Pferde.

Weiterhin gab es Platz 2 für unsere erste Mannschaft auf der Rheinischen Meisterschaft und tolle Einzelergebnisse. Unsere dritte Mannschaft erreichte auf dem Fünf-Länder-Vergleichswettkampf Platz 3 und ist nun ein M-Team.

Die erste Mannschaft ist in diesem Jahr zum ersten Mal auf der Deutschen Meisterschaft angetreten.

Vielleicht sollten wir noch erwähnen, dass wir im Dezember für unsere sportlichen Leistungen vom Bürgermeister geehrt wurden

 

2011

Gestartet ist das Jahr für uns mit unserem zweiten Holzpferdturnier, was für uns alle wieder sehr gut verlief. Es kamen viele andere Vereine, um bei uns in die Saison zu starten.

Dieses Jahr gab es einen Pferdewechsel, unser “Ernie“ verließ den Verein, dafür kam das neue Pferd “Sancho“. Es gab noch weitere Neuheiten, so wurde erstmals das Therapeutische Reiten angeboten und das Old Star Team gegründet. Die erste Mannschaft nahm zum zweiten Mal an der Deutschen Meisterschaft teil, und Saskia und Sandra starteten auf der Deutschen Jugendmeisterschaft.

Ein weiteres spannendes Ereignis war der Besuch der Kinder aus Tschernobyl.

 

2012

Dieses Jahr fand unser 3. Holzpferdeturnier statt. Es waren wieder zahlreiche Teilnehmer und Besucher da, sodass wir überzeugt sind, dieses Turnier auch in den nächsten Jahren auszurichten.

Um Kindern den Voltigiersport näher zu bringen, kamen ein paar Grundschulen zu Besuch. Es gab viele Kinder, die großen Spaß an diesem Tag hatten, und wir konnten uns über neue Mitglieder freuen.

Leider mussten wir uns von der netten und einfallsreichen Trainerin Jule verabschieden.

Die erste Mannschaft und Saskia nahmen am Fünf-Länder-Vergleichswettkampf teil, wo wir den Erfolg von Saskia feiern konnten, die den 1. Platz belegte.

Am Ende des Jahres gab es eine wunderbare Nikolausfeier mit Aufführungen und natürlich dem Nikolaus, der für jedes Kind eine Tüte mit Kleinigkeiten hatte.

 

2013

Am Anfang des Jahres fand unser beliebtes Holzpferdeturnier wieder statt.

Dann bekam unser Riko leider eine Kolik, gegen die er nicht mehr ankämpfen konnte.

Unser Verein konnte sich aber über die Teilnahme der zweiten Mannschaft am C-Team-Cup freuen.

Am Ende des Jahres fand wieder unsere Nikolausfeier statt mit dem Besuch des Nikolaus, einem schönen Engel und dem Knecht Ruprecht.

 

2014

Dieses Jahr hatten wir unser fünfjähriges Jubiläum vom Holzpferdturnier, welches immer beliebter in dem umliegenden Vereinen wird.

Gleich drei neue Vierbeiner haben den Weg zu uns gefunden: Feel the Beat, genannt Toni, ein wahrer Riese, und die beiden Ponys Addy und Dorena.

Auf dem CVI in Belgien konnte man unsere erfolgreiche erste Mannschaft sehen und auf dem CVI in Ermelo Sandra, die im Einzelwettbewerb startete.

 

2015

Wie die letzten fünf Jahre auch fand unser Holzpferdturnier zu Beginn des Jahres statt, welches eine Veränderung zu verzeichnen hatte. Diesmal turnten die Teilnehmer nicht auf einem gewöhnlichen Holzpferd, sondern auf einem Movie, das ist ein galoppierendes Holzpferd.

Unser Angebot weitete sich um den Ponykurs für Kleinkinder aus, der schnell an Beliebtheit zunahm und immer rasch ausgebucht ist.

Wie im letzten Jahr konnte man das Team Equus I auf dem CVI in Belgien anfeuern. Auch Jana, Sandra und Meike starteten im Einzelwettbewerb. Zusätzlich durfte Meike erstmals auf der Deutschen Jugendmeisterschaft starten und die erste Mannschaft wurde zur Deutschen Meisterschaft in Alsfeld nominiert, wo sie den 18. Platz belegte.

 

2016

Die Turnhalle, in der unser Movieturnier stattfindet, wird jährlich voller mit Teilnehmern und Besuchern aus Nah und Fern.

Unsere 1. Vorsitzende Sabine Ender verließ den Verein, um in den Norden zu ziehen. Und etwas später mussten wir uns auch von unserem geliebten Merlin verabschieden, welcher nun glücklich das Rentnerleben am Meer genießt.

Der RVV Equus ist mit dem neu gegründeten Juniorteam nun elf Mannschaften stark.

Anfeuern konnte man das Team Equus I wieder auf dem internationalen Turnier in Belgien, wo sie erstmals den 1. Platz belegten. Auf der Deutschen Jugendmeisterschaft startete Meike im Einzelwettbewerb. Die erste Mannschaft wurde auch für die Deutsche Meisterschaft nominiert, aber musste diese wegen einem Armbruch leider kurzfristig absagen.

 

2017

Erstmals wurde das Movieturnier von Johanna und Sandra organisiert und ist mittlerweile auf ca. 600 Teilnehmer angewachsen.

Der Verein konnte sich über gleich zwei neue Vierbeiner freuen, nämlich San Felice, genannt Felix, und Santino.
Dafür mussten wir uns von unserem geliebten und jahrelangen Begleiter Niko verabschieden, der im Sommer leider eingeschläfert werden musste.

Das Juniorteam startete in diesem Jahr erfolgreich auf den CVIs in Belgien und in Ermelo. Die erste Mannschaft belegte im August auf der Deutschen Meisterschaft in Verden den 12. Platz. Auf dem CVI in Belgien war auch Meike zu sehen und sie nahm auch an der Deutschen Jugendmeisterschaft in Aachen teil, wo sie den hervorragenden 7. Platz belegte.

Unser Verein zählt aktuell ca. 130 pferdebegeisterte Mitglieder jeden Alters, die sich liebevoll um die neun Vierbeiner kümmern.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© RVV Equus